Andorra la Vella – Die höchste Hauptstadt Europas

Urlaub in Andorra, dem Zwergstaat. Doch wo liegt der überhaupt? Und was kann man dort sehen?

 

Andorra ist einer der 6 europäischen Zwerg-Staaten. Zu ihnen gehören auch die Vatikanstadt, San Marino, Malta, Liechtenstein und Monaco. Das winzige Land ist bei Touristen dennoch sehr beliebt, denn auf Grund der hohen Lage kann man hier ganz ausgezeichnet Ski fahren gehen. Die Haustadt Andorra la Vella liegt im südwestlichen Teil des Landes und ist von den Pyrenäen umgeben.

Postkarte Andorra la Vella.png

Andorra im Winter

Urlaub in Andorra: Die Anreise

Da der Zwergstaat Andorra weder einen Flughafen, noch ein Schienennetz besitzt, kann man ihn nur mit dem Bus oder PKW erreichen. Besonders gegen Ende ist die Fahrt sehr ruckelig und kurvig, denn das Fahrzeug muss so manchen Höhenmeter überwinden, um die Hauptstadt zu erreichen. Sie liegt auf etwa 1.000 Meter Höhe, viele Teile des Landes liegen auf 2.000 Meter, der höchste Berg ist sogar 3.000 Meter hoch.

Andorra kann sowohl von Spanien (Barcelona) aus angesteuert werden, als auch von Frankreich (Toulouse). Die Fahrt dauert jeweils etwa 3 Stunden und kostet pro Weg etwa 25€. Das Busunternehmen, das Andorra von Spanien aus anfährt, heißt DirectBus: Die Busse sind zwar recht eng und überfüllt, haben dafür aber ein WC, WiFi und eine Heizung bzw. Klimaanlage.

Die Pyrenäen
Die Kirche Sant Esteve

Sehenswürdigkeiten in Andorra la Vella

  • Das Casa de la Vall aus dem 16. Jahrhundert, das als Regierungssitz und Gerichtsgebäude fungiert
  • Das Schloss Sant Vicenç d’Enclar, das versteckt in den Bergen liegt
  • Santa Coloma, eine kleine Kirche aus dem 9. Jahrhundert
  • Die Kirche Sant Esteve aus dem 11. Jahrhundert
  • Die kleine urige Innenstadt, in der man wunderbar einkaufen gehen kann
Weihnachten in Andorra
Mein Hoteltipp!

Währung und Sprache in Andorra

Andorra gehört zwar nicht zur Europäischen Union, führt aber den Euro (EUR). Amtssprache ist Katalanisch, aber auch Spanisch und Französisch werden von den meisten Einwohnern gesprochen, denn nur rund 35% der 80.000 Einwohner Andorras sind überhaupt Andorraner. Etwa 45% sind Spanier, 10% sind Portugiesen und weitere 10% sind Franzosen.

Katalanisch lernen

  • Vielen Dank (kat. gràcies/ span. gracias)
  • Gern geschehen (kat. de res/ span. de nada)
  • Guten Tag/Hallo (kat. bon día, hola/ span. buenos días, hola)
  • Auf Wiedersehen/ Tschüss (kat. adéu/ span. hasta la vista/ adiós)
  • Nein (kat. no/ span. no)
  • Ja (kat. sí/ span. sí)
Das Cassa de la Vall
Historisches Erbe

Urlaub in Andorra: Fun Facts

  • Höhe: Andorra la Vella ist die höchstgelegenste Hauptstadt Europas
  • Steuern: Es gibt weder eine Erbschaftssteuer, noch eine Einkommens- oder Vermögenssteuer, lediglich eine Mehrwertsteuer von 5% wurde 2005 eingeführt
  • Lebenserwartung: Liegt bei über 80 Jahren und ist damit besonders hoch
  • Staatsbürgerschaft: Die andorranische Staatsbürgerschaft erhält man erst nach 25 Jahren Aufenthalt, nur etwa 30% der Einwohner besitzen sie
  • Tourismus: Mehr als 12 Millionen Touristen kommen jedes Jahr nach Andorra
  • Regierung: Andorra ist eine Dynachie und besitzt somit 2 Regierungsoberhäupter (Spanien/ Frankreich)
  • Verkehr: Es gibt hier weder einen Flughafen, noch ein Schienennetz
Die Kirche Santa Coloma
Wintersonne genießen

Essen in Andorra

Das Essen in Andorra ist überwiegend katalanisch: Gebratenes und gegrilltes Fleisch (besonders Schwein) machen den Großteil der andorranischen Küche aus. Schweinefleisch ist besonders beliebt in der andorranischen Küche. Auch Wild, Wildschweine oder Hasen aus den Wäldern der Pyrenäen werden gerne zubereitet.

Typische Gerichte sind Trinxat (ein Gericht mit Kartoffeln und Kohl), Coques (ein flacher Kuchen), Truites de Carreroles (Pilzomelett) und Coca Masegada (Fleischpasteten). Auch Paella wird an jeder Ecke angeboten: Meistens wird sie mit einer Mischung aus verschiedenen Fleisch- oder Meeresfrüchte-Sorten gereicht.

Traditionelles Essen

 

Andorra gehört ja zu den 6 Zwergstaaten Europas. Habt Ihr auch schon einen besucht?

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.