1 Tag in Brunei – Bandar Seri Begawan + Ausflug in die Mangrovenwälder

Die Anreise nach Bandar Seri Begawan

Nach Brunei kann man mit dem Bus (zum Beispiel von Städten in Indonesien oder Malaysia auf der Insel Borneo), mit der Fähre oder mit dem Flugzeug von beispielsweise Singapur anreisen. In Brunei leben nur rund 420.000 Menschen, deren Sultan Hassanal Bolkiah das 29. Oberhaupt der islamischen Erbmonarchie ist. Während es in der Hauptstadt nicht so viel zu sehen gibt, lohnen sich auf jeden Fall Ausflüge in den Urwald dieser wunderschönen Insel namens Borneo. Zwar kann ein Tag fast nie genug in einem Land sein, dennoch hat sich dieser erste Einblick gelohnt. 

Unsere Tour durch Brunei
Die größte Moschee des Landes

Einen Tagesausflug buchen 

Direkt am Flughafen – oder bereits im Voraus – kann man verschiedene Kombinations-Touren buchen, am Besten geht man dafür zu der in der kleinen Haupthalle liegenden Touristeninformation. Unsere Tour hat 5 Stunden (15 bis 20 Uhr) gedauert und pro Person 32€ gekostet. Dafür haben wir alle Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Bandar Seri Begawan zu Gesicht bekommen (mehrere Moscheen), sowie eine 2-stündige Fahrt durch die nahe gelegenen Mangrovenwälder gemacht, wo man Nasenaffen zu Gesicht bekommen kann. Anschließend gab es auf einem lokalen Markt noch Streetfood zum Abendessen, was ebenfalls inklusive war. Der Tourguide brachte uns dann pünktlich zurück zum Flughafen. Mit 4 Leuten war unsere Tour nicht gerade überlaufen und unser Tempo war sehr angenehm.

Schlechtes Wetter
Eine Moschee

Die Mangrovenwälder 

Mangrovenwälder bestehen aus salztoleranten Bäumen an tropischen Küsten, wo das Wasser über 20 Grad Celsius warm ist. Weltweit gibt es über 15 Millionen Hektar Mangrovenwälder, neben Korallenriffen und Regenwäldern zählen Mangrovenwälder zu den produktivsten Ökosystemen der Erde. In ihrem dichten Wurzelwerk entwickeln sich hoch spezialisierte Lebewesen, die dort Schutz suchen oder sich eine Kinderstube einrichten. In den Mangrovenwäldern von Borneo (und nur hier!) gibt es Nasenaffen, die Du hoffentlich auf Deiner Tour zu Gesicht bekommst. Sie ernähren sich ausschließlich von den roten Blüten der Mangroven.

Durch die Mangrovenwälder
In den Mangroven

Essen in Brunei 

Das Sultanat Brunei Darussalam auf der Insel Borneo ist von vielen Kulturen und Küchen beeinflusst worden: Besonders die Einflüsse aus der arabischen, malaiischen, chinesischen und indischen Küche sind stark.  Die meisten Gerichte in Brunei sind stark gewürzt und oft recht scharf, Hauptzutaten sind unter anderem Reis und Fisch, sowie Gemüse. Regionale Spezialitäten sind:

  • Serondeng pandag (Hühnchen mit Knoblauch)
  • Gebratene Nudeln und Fleisch aller Art 
  • Gebackene Banane 
  • Daging masak lada hitam (Rindfleisch mit Kartoffeln)
  • Udang sambal serai bersantan (Garnelen mit Chili und Kokosmilch)
Streetfood in Brunei
Essen in Brunei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.