Granada in Südspanien – Die Alhambra besichtigen + mein Hoteltipp für Andalusien

[Enthält Werbung] Vor zwei Wochen war ich – nach fast 10 Jahren – endlich wieder in Andalusien. Besonders auf die Alhambra hatte ich mich gefreut, denn sie ist ein absolutes Highlight jeder Andalusien-Reise. Die riesige Festung thront schon seit über 800 Jahren über der Stadt und ist besonders an sommerlichen Tagen malerisch, wenn die schneebedeckten Gipfel des Gebirges “Sierra Nevada” dahinter zum Vorschein kommen.

Das Zuhause der al-Hambra: Granada

Granada hat meiner Meinung nach definitiv den Höhepunkt jeder Andalusien-Rundreise zu bieten: Die Alhambra. Sie war einst eine bedeutende Burg muslimischer Herrscher und ist bis heute eines der schönsten Beispiele islamischer Baukunst. Die Alhambra ist  in maurischem Baustil gehalten und eine der meistbesuchten Touristen-Attraktionen Europas. Mit etwa 750 Metern Länge und bis zu 200 Metern Breite bietet sie schon von Weitem ein faszinierendes Bild. Ich empfehle, sich auf jeden Fall vorher online Tickets zu kaufen, denn oft kann man die Nasridenpaläste – das Herzstück der Palastanlage – sonst gar nicht besuchen, da der Zutritt zu ihnen stark limitiert ist (Tickets kannst Du hier kaufen). Auf Deinem Ticket steht eine Uhrzeit, zu der Du an den Palästen anstehen musst. Berechne genug Zeit ein, denn vom Eingang der Alhambra bis zur Warteschlange läuft man noch einmal 10 Minuten!

Granadas Highlights

  • Die riesige Alhambra, deren Herzstück die Nasridenpaläste sind
  • Die Kathedrale von Granada, die der Hauptsitz des Bischofs von Granada ist
  • Die 3.500 Meter hohe Sierra Nevada (spanisch für “schneebedecktes Gebirge”)
  • Der Palacio de Generalife, der einstige Sommerpalast der Nasriden-Sultane mit seinen besonders prachtvollen Gärten (ist in vielen Tickets inklusive)
  • Das Banuelo, ein etwa 1.000 Jahre altes Hammam (arabisch für “Bad”)
Die Alhambra
In der Alhambra

Mein Hoteltipp für Granada 

Während unseres Aufenthalts in Granada haben wir es uns im ibis Granada gemütlich gemacht, in dem wir sehr freundlich in Empfang genommen wurden. Das ibis Hotel ist der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge in die Innenstadt von Granada, aber natürlich auch, um früh morgens zur Alhambra aufzubrechen. Mit zwei verschiedenen Bussen kann man sehr kostengünstig (1,40€) zur Alhambra gelangen, aber auch ein Taxi bzw. Uber fährt nur 15-20 Minuten. Was hat das ibis Granada noch zu bieten? 

  • einen Außenpool, der von Mai bis September genutzt werden kann 
  • ein reichhaltiges Frühstücksbüfett von 6:30 Uhr bis 10:30 Uhr (hier gibt es auch traditionelles spanisches Essen!) 
  • gegen Aufpreis gibt es eine Tiefgarage, einen Flughafen Shuttle oder die Möglichkeit, sein Haustier mitzubringen 

Wir haben uns im ibis Granada sehr wohl gefühlt – besonders das schöne Frühstück war ein perfekter Start in den Tag – und so waren wir auch nicht überrascht, dass viele weitere Gäste ebenfalls früh morgens vom ibis in Richtung Alhambra aufgebrochen sind. 

Das Frühstücksbuffet im ibis Granada
Unser Zimmer im ibis Granada

Das Hotel ibi in Granada war so freundlich, uns einzuladen, das hat keinen Einfluss auf meine Meinung. 
Vielen Dank für den schönen Aufenthalt! 

ibis Granada
CALLE GRAHAM BELL, 3 
IN FRONT OF CARREFOUR GRANADA 
HOTEL CIUDAD 1* 
18100, ARMILLA (GRANADA), SPANIEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.