Weltreise 2018/2019 – Meine Route durch 18 Länder

2013 bis heute…

Nach dem Abitur 2013 verbachte ich meinen Sommer in Uganda und half dort bei einem sozialen Projekt mit. Im Winter fing ich an zu studieren und jetzt werde ich in wenigen Monaten meinen Master in den Händen halten. In den letzten 5 Jahren hat sich viel getan. Ich habe in meiner Studienzeit viele Dinge gelernt und bin an ihnen gewachsen. Das absolute Highlight während meines Studiums waren allerdings meine Reisen: 40 verschiedene Länder und zahlreiche deutsche Städte habe ich seit meinem Studienbeginn gesehen.

1) Niederlande, 2) Uganda, 3) Schweiz, 4) England, 5) Spanien, 6) Griechenland, 7) Libanon, 8) Türkei, 9) Ungarn, 10) Albanien, 11) Iran, 12) Wales, 13) Belgien, 14) Marokko, 15) Lettland, 16) Estland, 17) Litauen, 18) Polen, 19) Andorra, 20) Aserbaidschan, 21) Luxemburg, 22) Schottland, 23) Jordanien, 24) Georgien, 25) Serbien, 26) Mazedonien, 27) Bulgarien, 28) Dänemark, 29) Frankreich, 30) Algerien, 31) Israel, 32) Palästina, 33) Rumänien, 34) Singapur, 35) Äthiopien, 36) Schweden, 37) Italien, 38) Vatikanstadt, 39) Österreich, 40) China

Am Mittelmeer in Israel

Die Route meiner Weltreise

Auch auf meiner Weltreise werde ich 18 verschiedene Länder sehen und ich freue mich sehr, dass auch Mittelamerika dabei sein wird. Im September geht es los, Richtung Spanien:

1) Spanien, 2) VAE, 3) Vietnam, 4) Kambodscha, 5) Laos, 6) Myanmar, 7) Malaysia, 8) Singapur, 9) Indonesien, 10) Thailand, 11) Costa Rica, 12) Honduras, 13) El Salvador, 14) Guatemala, 15) Belize, 16) Mexiko

Die 1. Etappe: Nordspanien

4 Wochen Zeit habe ich mir für den Jakobsweg in Nordspanien genommen. Diesen Traum ließ ich lange unerfüllt, doch jetzt nach dem Studium und wahnsinnig inspiriert von der lieben Caro von Leben à la carte, habe ich diesen Schritt gewagt.

Die 2. Etappe: Südostasien

Ebenfalls ein langersehnter Traum von mir: Mit dem Rucksack durch Südostasien zu reisen. In einigen Ländern werde ich nur eine Woche bleiben, in Vietnam, Myanmar und Indonesien lasse ich mir dafür mehr Zeit. Hier werde ich auch mein Neujahr verbringen.

Quelle: Google Maps

Die 3. Etappe: Mittelamerika

Nach Asien geht es weiter nach Mittelamerika, von San José bis nach Cancún. Nicaragua werde ich aus Sicherheitsgründen auslassen, freue mich aber wahnsinnig auf Guatemala und Mexiko!

Quelle: Google Maps

One thought on “Weltreise 2018/2019 – Meine Route durch 18 Länder”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.