Ein Ausflug nach Prag – Die goldene Stadt an der Moldau

Wie alt ist Prag eigentlich? Wie kommt man günstig dorthin? Und wie bezahlt man in Tschechien?

 

Prag ist die Haupt- und bevölkerungsreichste Stadt der Tschechischen Republik. Mit etwas über 1,2 Millionen Einwohnern ist Prag auch die 15. größte Stadt innerhalb der EU und eine der reichsten Regionen Europas. Prag ist aber auch die historische Hauptstadt Böhmens und galt als bedeutende königlich kaiserliche Residenzstadt, besonders unter den Habsburgern. Bereits im 10. Jahrhundert wurde Prag schriftlich erwähnt. Die Moldau ist der Mittelpunkt und Herzschlag Prags und verleiht ihr den Namen “Die goldene Stadt”.

Postkarte-Prag.png

prag_tschechien_innenstadt.jpg
Die Prager Innenstadt

Die Anreise nach Prag

Mit Eurowings findet man günstige Flüge nach Prag ab 25€. Aber auch mit dem Zug kann man die tschechische Hauptstadt erreichen: Mit Sparpreisen der DB kann man Prag (je nach Verbindung) in 7-12 Stunden erreichen. Preislich liegen die Tickets bei 25 bis 100€ pro Strecke/ pro Person. Aber auch auf der Seite Buswelt.de findet man 4-tägige  Pragreisen schon für 99€ pro Person inklusive Anreise und Hotel!

Dank der vielen Restaurationen und Renovierungen in den vergangenen 15 Jahren hat Prag diesen Namen zu Recht verdient. Jedem, der nach Prag kommt, würde ich empfehlen, die Stadt zu Fuß zu erkunden. Die Altstadt ist durch ihre engen Gassen, pittoresken Häuser, zahlreichen Türmchen und Fußgängerzonen gekennzeichnet und kann so am besten erkundet werden. Aber auch der Nahverkehr (U-Bahn, Straßenbahn und Bus) ist gut ausgebaut und sehr verlässlich.

prag_bei_nachr.jpg
Prag bei Nacht
prag_tschechien_bei_nacht.jpg
Prag an Weihnachten

Währung und Sprache in Prag

Bezahlt wird in Tschechien mit Tschechischen Kronen (CZK), 1€ sind etwa 27 Kronen. Die Tschechische Sprache, die früher als “Böhmische Sprache” bezeichnet wurde, gehört zum westslawischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie. Es wird von rund 12 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen und ist seit 2004 Amtssprache der EU. Die Wissenschaft, die sich mit der Tschechischen Sprache befasst, wird Bohemistik genannt.

Tschechisch lernen

  • Danke (tsch. děkuji)
  • Bitte ( tsch. prosím)
  • Entschuldigung (tsch. promiňte)
  • Guten Tag/Hallo (tsch. dobrý den/ ahoj)
  • Tschüss (tsch. ahoj)
  • Nein (tsch. ne)
  • Ja (tsch. ano)
prag_spielzeugladen
Tschechisches Spielzeug
Die Rathaus-Uhr in Prag

Sehenswürdigkeiten in Prag

  • Die Karlsbrücke, die über die Moldau führt und zu den ältesten Steinbrücken Europas gehört
  • Die Prager Burg, die seit über 1.000 Jahren besteht
  • Der Wenzelsplatz, der mit 700 Metern Länge zu den größten Europas gehört
  • Das Altstädter Rathaus mit der wohl berühmtesten astronomischen Uhr der Welt
  • Der Pulverturm, der zu den 13 Befestigungstürmen der Stadt gehört
  • Das Goldene Gässchen, die berühmteste Straße der Stadt
  • Loreto, die Wallfahrtsstätte aus dem 17. Jahrhundert
  • Der Veitsdom, von dessen 99 Meter hohem Turm man die schönste Aussicht über die Stadt hat
Prag
Die bunten Häuser

Essen in Tschechien

Die tschechische Küche gehört zu den deftigen Küchen: Kartoffelsuppe, Schweinebraten, Knödel mit Sauerkraut und Apfelstrudel sind traditionelle Gerichte. Typischerweise startet das Essen mit einer Suppe, z. B. Knoblauch-, Rindfleisch-, Sauerkraut-, oder Dillsuppe. Der Hauptgang besteht für gewöhnlich aus Fleisch und einer oder mehreren Beilagen.

Zu den bekannten Beilagen gehören z. B. Salz- oder Bratkartoffeln, Kartoffelbrei, Pommes Frittes, Reis, Semmel- oder Kartoffelknödel, Sauerkraut und Kartoffelsalat. Für die Desserts werden oft Butter und Schlagsahne verwendet, beliebt sind u. a. Crepes, Honigkuchen und Heidelbeerknödel. Das Essen wird oft vom Nationalgetränk begleitet, dem tschechischen Bier (pivo).

 

4 thoughts on “Ein Ausflug nach Prag – Die goldene Stadt an der Moldau”

  1. Hallo Esther
    Danke für den sehr informativen Bericht! Du konntest uns bei der Vorbereitung für Prag sehr behilflich sein 🙂
    Herzliche Grüsse aus Polen
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.