Mein Besuch in Riga – Im Herzen des Baltikums

Du interessierst Dich das Baltikum?
Dann lies Dir den Artikel durch und schnuppern auch hier und hier vorbei!

 

Riga ist eine beschauliche Stadt im nördlichsten Teil Europas, die im Winter schaurig kalt und im Sommer mild und gemütlich ist. Der Einfluss der Alten Hanse ist hier noch deutlich zu spüren, die strategische Lage am rigaischen Meerbusen und der Ostsee waren für den baltischen Staat immer von großer Bedeutung. Von den etwa 2 Millionen Einwohnern, die hier leben, gehören 1/4 zu einer russischen Minderheit. In der Hauptstadt Riga wohnen rund 1/3 der Einwohner.

Postkarte Riga.jpg

Der Ausblick über Riga

Ein Besuch in Riga: Die Anreise

Mit Ryanair kann man Riga bequem für 10-15€ anfliegen, die Flugzeit beträgt 2 Stunden. In NRW bietet sich die Ryanair-Flughafen Düsseldorf-Weeze, in Rheinland-Pfalz Frankfurt-Hahn an. Vom Flughafen aus fährt man etwa 30 Minuten in die Innenstadt, der Flughafenbus kostet nur 2€. Die Bus-Tickets sind am Flughafen, Bahnhof und in der Innenstadt in jedem Kiosk zu erhalten. Die Innenstadt ist gut zu Fuß erfassbar, da sie klein und überschaubar ist.

Vom Busbahnhof im Zentrum der Stadt aus, kann man für 10-20€ pro Fahrt Ausflüge in die Nachbarländer Lettlands unternehmen. Besonders Estland und Litauen bieten sich an, denn die Fahrten nach Tallinn und Vilnius dauert jeweils nur 4 Stunden und die Busse sind sehr komfortabel. Auch Weißrussland und Russland sind von Riga aus gut zu erreichen, allerdings sollte man hier die Visa-Regelungen beachten.

Der überdachte Markt

Riga erleben: Währung und Sprache in Lettland

Die Währung in Lettland ist seit 2014 der Euro (EUR). Hier wird Lettisch gesprochen, das eine der 24 Amtssprachen der EU ist. Lettisch ist eine baltische Sprache, die der indogermanischen Sprachfamilie zuzuordnen ist, Einflüsse aus dem Deutschen, Schwedischen und Russischen sind deutlich zu erkennen. Das Lettische hat etwa 2 Millionen Muttersprachler.

Lettisch lernen

  • Vielen Dank (lett. paldies/ russ. spasiba)
  • Gern geschehen (lett. lūdzu/ russ. ne sa schto)
  • Guten Tag/Hallo (lett. labdien/sveiki/ russ. dobryj den‘)
  • Auf Wiedersehen/ Tschüss (lett. uz redzēšanos/ russ. do swidanija)
  • Nein (lett. nē/ russ. njet)
  • Ja (lett. jā/ russ. da)
Der zugefrorene Düna-Fluss
Das Freiheitsdenkmal (rechts)

Dein Besuch in Riga: Die Sehenswürdigkeiten

  • Die Petri-Kirche, die zum UNESCO-Kulturerbe gehört
  • Der Zentralmarkt, der größte Lebensmittelmarkt Lettlands
  • Das Schwarzhäupterhaus, das auf dem Rathausplatz der Altstadt steht
  • Der Dom von Riga, die größte Backsteinkirche des Baltikums
  • Das lettische Kriegsmuseum, das einen detaillierten Überblick verschafft
  • Das Freiheitsdenkmal, das Wahrzeichen der Stadt Riga
  • Das Jugendstil-Viertel mit seinen detaillierten, wunderschönen Fassaden
Das lettische Kriegsmuseum
Der Kreuzgang des Doms von Riga

Dein Besuch in Riga: Essen und Unterkünfte

Das Jugend Hostel “Riga Hostel” ist die zentralste und günstigste Möglichkeit, in Riga unterzukommen. Das Hostel wird von jungen Leuten betrieben und hat viele gemütliche Zimmer (Doppelzimmer 24€/pro Nacht👥, Einzelbett im Schlafsaal 7€/pro Nacht👤). Im Hostel selbst kann man in der Gemeinschaftsküche kochen und auch am All you can eat Frühstück teilnehmen. Neben Computern, Fernseher und WLAN, ist das Hostel auch mit Waschmaschinen ausgerüstet.

Das Essen in Lettland ist für mitteleuropäische Verhältnisse sehr billig. Eine Pizza kostet etwa 3€, ein McDonalds Menü 2,50€. Typische Speisen sind gebratenes Fleisch, gesalzener Fisch, Erbsen, Speck, Milchprodukte, kleine Pasteten mit Kohl und Ei. Dill wird reichlich zum Kochen verwendet. Als Zwischenmahlzeit werden oft Pfannkuchen mit Fleisch, Käse oder Kartoffeln angeboten. Im Sommer findet man überall frische Erdbeeren.

Das Riga-Hostel

 

Konnte ich Euch für einen Tagesausflug nach Riga begeistern?
Dann schaut Euch auch in den anderen Städten des Baltikums vorbei!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

23 thoughts on “Mein Besuch in Riga – Im Herzen des Baltikums”

  1. Hach, ich fange an, in Erinnerungen zu schwelgen! Paldies dafür, dass du sie geweckt hast, und für diese schönen Bilder! Ich habe ein halbes Jahr in Riga gelebt und für mich ist diese Stadt tatsächlich das “Herz des Baltikums”. Ich habe mich wahnsinnig in die Altstadt verliebt und verbinde viele meiner schönsten Momente im Leben genau mit dieser Stadt. Zu den Sehenswürdigkeiten würde ich das Jugendstilviertel hinzufügen, denn Riga ist vollkommen zurecht die Metropole des Jugendstils. Danke danke danke, ich träume lächelnd weiter! :))
    Liebe Grüße
    Alex

    1. Hey Alex,
      vielen lieben Dank für das positive Feedback, die Ergänzung und das Rebloggen 🙂
      Die Altstadt hat mir definitiv auch am besten gefallen und führt mich sicherlich zurück nach Riga! Bald folgt noch der Artikel über Vilnius, dann ist das Baltikum sozusagen komplett!
      Ganz liebe Grüße
      Esther

      1. Liebe Esther,
        sehr gern! Ich freu mich schon auf Vilnius 🙂
        Hab noch einen schönen Abend!
        Alex

  2. Hat dies auf ReiseSpeisen rebloggt und kommentierte:
    Esther hat ein kleines Portait über die Stadt geschrieben, in der ich die wahrscheinlich schönste Zeit meines Lebens verbracht habe: Riga, das Herz des Baltikums. Schaut mal rein, denn sowohl der Beitrag als auch ein Besuch der lettischen Hauptstadt lohnen sich sehr! 🙂

  3. Liebe Esther,

    das kommt gerade richtig, weil ich am Samstag nach Riga fliege. Jetzt bin ich noch ein bisschen besser vorbereitet und die Vorfreude ich auch noch ein Stückchen gewachsen. Danke dir:)

    Liebe Grüße
    Nicole vom Reise- und Berlin- Blog CicoBerlin

  4. Ach wie schon, ich war gerade auch in Riga und schreibe gerade über die Markthallen. Sonne gab es keine. Es war schon sehr kühl und November grau.. LG Cornelia

    1. Liebe Cornelia,
      kalt war es bei uns definitiv auch! Aber zum Glück ein klein bisschen sonnig 🙂 Bin gespannt auf Deinen Beitrag!
      Liebe Grüße
      Esther

  5. Wow. Erinnerungen kommen hoch! Erst über Silvester war ich fünf Tage in Riga (Europäisches Taizé-Jugendtreffen) und habe mich total in diese wunderschöne Stadt und ihre Leute verliebt. Durch die Gastfamilie habe ich alle Ecken Rigas kennengelernt und die tollste Reise in meinen 17 Lebensjahren erlebt.
    Mein Glück dass ich dich gefunden habe. Deine Reiseberichte wecken meine Vorfreude auf den Sommer und auf die freie zeit zum Reisen. Super Blog! 😉
    Ganz liebe Grüße
    Clara

    1. Liebe Clara,
      vielen Dank, für Dein Lob! Ich fand Riga auch einfach umwerfend und freue mich schon darauf, mal wieder dort hin zu kommen! 🙂
      Liebe Grüße
      Esther

  6. Bei mir kommen auch die Erinnerungen hoch.
    Der erste Aufenthalt 2008 in Riga ließ meine Kamera nicht zur Ruhe kommen, und dies lag hauptsächlich an
    den tollen Jugendstil-Fassaden. Auch die Altstadt hat einen tollen Flair.
    Außerdem ist es der nördlichste Punkt der Richard-Wagner-Europakarte, die ich fast von oben nach unten durch habe,
    das ist eben Leidenschaft…
    Aber auch für “normale” Menschen lohnt sich Riga, auch wenn damals der Lettische Let wesentlich mehr wert war, als der Euro.
    Auch das Bier ist hier billig, nützt mir allerdings nix, da ich keinen Alkohol trinke.
    herrrothwandertwieder

    1. Oh schön, dass ich welche in Dir wecken konnte 🙂
      Ins Baltikum würde ich auch jederzeit wieder reisen.
      LG Esther

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.