1 Woche in Athen – Alle Highlights der Stadt

Athen ist die wunderschöne Hauptstadt Griechenlands, die eine breite Vielfalt an historischen Sehenswürdigkeiten zu bieten hat!

 

Wenn man sich für die Kultur, Architektur und Geschichte der Alten Griechen interessiert, gibt es keinen besseren Ausgangspunkt, als Athen: Die antiken Tempel der griechischen Götter und die Akropolis sind umwerfende Beispiele dafür. Um der Hitze des Sommers zu entgehen, bietet sich eine Reise jetzt im Herbst besonders an.

postkarte-athen

Athen von oben

1 Woche in Athen: Die Anreise

Athen ist mit Ryanair günstig zu erreichen, allerdings nur von Berlin aus. Der Flug dauert etwa 3 Stunden, die Zeitverschiebung beträgt +1 Stunde (Sommerzeit). EuroWings bietet für 50-70€ Flüge von Köln/Bonn, Düsseldorf, Stuttgart und Hamburg an, allerdings nur zu bestimmten Jahreszeiten. Vom Flughafen aus kann man für etwa 8€ mit der Metro Richtung Innenstadt fahren und die Fahrt dauert etwa 45 Minuten.

Auch der Schnellbus X95 fährt bis zur Innenstadt (Syntagmaplatz), was 1 Stunde dauert und etwa 6€ kostet. Taxis sind nicht immer eine gute Option, da sie für Touristen teilweise unverschämt teuer sind und nicht immer eine offizielle Lizenz haben. Am besten steigt man auch in der Stadt nur in gelbe Taxis ein und informiert sich vor der Fahrt über die üblichen Taxipreise. Abends zur Rushhour steht man mit ihnen schnell mal im Stau.

Das Dyonisus-Theater
Grünes Athen

Währung und Sprache in Griechenland

Die Währung in Griechenland ist seit 2002 der Euro (EUR). In  Griechenland wird Neugriechisch gesprochen, das in viele verschiedene Insel- und Festland-Dialekte unterteilt werden kann. Das griechische Alphabet hat eigene Schriftzeichen, die in Groß- und Kleinbuchstaben unterteilt sind. Sie sind leicht zu erlernen, da sie nah am lateinischen Alphabet liegen. In Athen werden alle Schilder zusätzlich mit lateinischen Buchstaben beschriftet.

10 Wörter Griechisch lernen

  • Danke (gri. geschrieben: Ευχαριστώ/ gesprochen: äicharistó)
  • Bitte (gri. geschrieben: Παρακαλώ/ gesprochen: parakaló)
  • Entschuldigung (gri. geschrieben: Συγνώμη/ gesprochen: sijnómi)
  • Prost (gri. geschrieben: Στην υγειά μας/ gesprochen: stin ijiá mas)
  • Guten Tag (gri. geschrieben: Καλημέρα/ gesprochen: kalimera)
  • Hallo (gri. geschrieben: Γειά σου/ gesprochen: jiá su)
  • Auf Wiedersehen (gri. geschrieben: Στο επανειδήν/ gesprochen: sto äpanithín)
  • Tschüss (gri. geschrieben: Γειά/ gesprochen: jiá)
  • Nein (gri. geschrieben: όχι/ gesprochen: óchi)
  • Ja (gri. geschrieben: ναί/ gesprochen: naí)
Der Strand
Badeurlaub in Athen

1 Woche in Athen: Die Sehenswürdigkeiten

  • Die Akropolis (griechisch für “Oberstadt”), das Wahrzeichen Athens
  • Das Dionysus-Theater, das das wichtigste Theater im antiken Griechenland war
  • Das Archäologische National-Museum, as sich vor allem der griechischen Antike widmet
  • Der Monastiraki-Platz, das ehemalige Geschäftszentrum Athens
  • Die Hadrians-Bibliothek, die größte Bibliothek im antiken Griechenland
  • Das Hadrians-Tor, das als Ehrenmonument für den Kaiser Hadrian erbaut wurde
  • Der Tempel des Olympischen Zeus, einer der größten Tempel aus dem antiken Griechenland
Das Pantheon

1 Woche in Athen: Die Geschichte der Stadt

Einer Sage nach buhlten die Göttin Athene und der Meeresgott Poseidon um die Gunst der Einwohner der damals noch namenlosen Stadt: Wer das schönere Geschenk an die Stadt hätte, sollte ihr Namenspatron werden. Poseidon schenkte Athen einen Brunnen, aus dem allerdings nur Salzwasser sprudelte. Athenes Geschenk war ein Olivenbaum, der den Einwohnern Oliven, Olivenöl und Holz spendete. So gewann sie und wurde Namensgeberin Athens.

Athen ist die Geburtsstadt der Demokratie und der Philosophie und brachte eine Vielzahl großer Denker, Künstler, Architekten und Gelehrte hervor. Den Höhepunkt ihres politischen und kulturellen Einflusses erlebte Athen als Attische Demokratie (5. und 4. Jh. v. Chr.). Auch als Teil des Römischen Reiches konnte sie ihren Status als intellektuelles Zentrum noch wahren. Erst im 6. Jh. n. Chr. änderte sich das, als Kaiser Justinian I. zustimmte, dass die letzten Philosophenschulen in Athen geschlossen wurden.

Archäologische Ausgrabungen…
…und Ruinen

Ausflüge von Athen aus: Mit dem Auto durch Griechenland

2 Ausflugsziele in Griechenland lohnen sich von Athen aus besonders: Olympia und Mykene, beide sind am besten mit einem Auto zu erreichen. Von Athen nach Mykene fährt man etwa 1 1/2 Stunden, in denen man Griechenlands wunderschöner Natur in vollen Zügen genießen kann. Der Höhepunkt in Mykene ist das Löwentor, das vermutlich um 1250 v. Chr. erbaut worden ist. Mykene war in vorklassischer Zeit eine der bedeutendsten Städte Griechenlands und wird heute zum UNESCO-Weltkulturerbe gezählt.

Von Mykene aus fährt man etwa 2 1/2 Stunden nach Olympia, die der Austragungsort für die Olympischen Spiele in der Antike war. In der Renaissance kehrte die Stadt in das Bewusstsein der Gelehrten zurück, die diesen versunkenen Ort wiederentdecken wollen. Der englische Gelehrte Richard Chandler war 1766 der Erste, der die Überreste des olympischen Zeus-Tempels fand. Auf den Strecken liegen außerdem Städte wie Korinth, Epidaurus und Tripoli, die ebenfalls einen Besuch wert sind!

Die Ruinen von Olympia…
…und Mykene

Essen in Griechenland

Traditionell gibt es in Griechenland viele Vorspeisen, wie z. B. gebratenes Gemüse, gefüllte Weinblätter, Tzatziki, Salate und Feta.  Typische griechische Hauptspeisen sind Gyros, Lammrippchen und Fleischspieße, sowie verschiedene Fischsorten in Küstenregionen und auf Inseln. Im internationalen Athen findet man außerdem Spezialitäten aus aller Herren Länder, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Obst und Gemüse schmecken in Griechenland besonders gut. Oliven– und Feigenbäume sind hier heimisch, Trauben und Orangen stets süß und schmackhaft. In den traditionellen griechischen Tavernen, die sehr urig und gemütlich sind, wird meist süßer Schnaps angeboten und gemeinsam getrunken. Die Griechen sind außerdem sehr gesellig und begeisterte Volkstänzer!

Griechischer Fisch

 

Weitere Artikel zu Griechenland findest Du hier:

MerkenMerken

8 thoughts on “1 Woche in Athen – Alle Highlights der Stadt

  1. Da muss ich mich wohl mma informieren. Ich war zwar schon mal in Athen, das iit aber so lang her…. hast du eine Empfehlung für eine Unterkunft?

  2. Sehr beeindruckend, vor allem das Budget. Griechenland kennt man ja meistens nur von den Touristen Inseln (wenn man sie so nennen darf). Athen ist aber wirklich eine Reise wert. Hoffe, wir sehen das auch mal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.