1 Tag in Niš – Osmanische Vergangenheit zum Anfassen

Mitten im Zentrum der Balkanhalbinsel…

 

…liegt das von zahlreichen Flüssen und Seen durchdrungene Serbien: Die 5 National- und 20 Naturparks, sowie die 600 Naturschutzgebiete lassen das Herz eines Naturfreundes höher schlagen. Besonders die 1.000 warmen und kalten Mineralquellen sind eine Attraktion. Die Metropole dieses Landes ist Belgrad, jedoch ist Niš, die 3. größte Stadt Serbiens, von Sofia aus wesentlich leichter zu erreichen.

postkarte_nisch

serbien_kirche
Eine serbische Küche von Innen

1 Tag in Niš: Währung und Sprache in Serbien

Der Serbische Dinar (RSD) ist die Landeswährung Serbiens: 124 Dinar sind etwa 1€. Die serbische Sprache stammt aus dem Zweig der slawischen Sprachen. Ebenso wie Kroatisch und auch Bosnisch beruht sie auf einem schtokawischen (eine Gruppe der südslawischen Sprachen) Dialekt. Etwa 7 Millionen Menschen sprechen Serbisch als Muttersprache. Daneben wird es in Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Kosovo, Kroatien und Mazedonien gesprochen.

Serbisch lernen

  • Danke (serb. geschrieben: Хвала /gesprochen: hvala)
  • Bitte (serb. geschrieben: Молим лепо /gesprochen: molim lepo)
  • Entschuldigung (serb. geschrieben: Извините (gesprochen: izvinite)
  • Guten Tag (serb. geschrieben: Добар дан /gesprochen dobar dan)
  • Hallo (serb. geschrieben: Здраво /gesprochen: zdravo)
  • Auf Wiedersehen (serb. geschrieben: Довиђења /geschrieben doviđenja)
  • Tschüss (serb. geschrieben: Ћао /geschrieben: cao)
  • Nein (serb. geschrieben: не /gesprochen: ne)
  • Ja (serb. geschrieben: да /gesprochen: da)
nisch_bazar
Der serbische Bazar
Die alte Festung

1 Tag in Niš: Die Sehenswürdigkeiten

  • Der Cele Kula, ein Turm der von den Osmanen aus den Knochen serbischer Rebellen erbaut worden ist
  • Die alte Festung von Niš, in der man gut 2 Stunden verbringen kann
  • Mediana, die bedeutendste archäologische Ausgrabungsstätte in Serbien
  • Das Nationalmuseum im Zentrum der Stadt
  • Der Bubanj Gedenk-Park, der den Opfern des 2. Weltkriegs gewidmet ist
nisch_serbien_garten
Die Überreste der alten Festung
Eine ehemalige osmanische Moschee

1 Tag in Niš: Essen in Serbien

Was sind typische Gerichte für die serbische Küche? Die serbische Küche ist eine Mischung aus alter Tradition und dem Einfluss der Nachbarländer Serbiens: Vor allem der Mittelmeerraum, Griechenland, die Türkei, Österreich, Bulgarien und Ungarn haben Serbien beeinflusst. Das traditionelle serbische Essen ist sehr würzig und vor allem günstig.

Traditionelle serbische Gerichte sind oftmals sehr fleischlastig. Dazu gehören z. B. Gerichte vom Grill, wie Ražnjići (Fleischwürfel), Ćevapčići  (gegrillte Fleischröllchen aus Hackfleisch), Karađorđeva šnicla (gebackenes Schnitzel, gefüllt mit Käse) oder Đuveč (geschmorter Reis mit Gemüse und Fleisch). Dazu werden viele verschiedene Beilagen gereicht.

serbien_essen.jpg
Im serbischen Restaurant

 

Gefällt Euch die Balkanhalbinsel? Habt Ihr schon eigenen Erfahrungen in Serbien gesammelt?

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

8 thoughts on “1 Tag in Niš – Osmanische Vergangenheit zum Anfassen

  1. Ich habe an der deutschen Botschaft in Belgrad gearbeitet und bin viel im Land unterwegs gewesen. Belgrad zählt mit zu meinen Lieblingsstädten innerhalb Europas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.