Manila erkunden – Was man in der Hauptstadt der Philippinen nicht verpassen sollte

Manila erkunden: Die Anreise 

Das letzte Ziel auf unserer Reise von Laos über Singapur und Brunei (Borneo) war Manila auf den Philippinen, mein 73. Reiseland. Manila liegt etwa 2 Flugstunden von Singapur entfernt und ist einer der größten Inselstaaten der Welt. Die über 7.000 Inseln sind nicht nur kulturell unglaublich divers, sondern teilweise auch gar nicht erreichbar. Die 11 Hauptinseln heißen Luzon, Mindanao, Samar, Negros, Palawan, Panay, Mindoro, Leyte, Cebu, Bohol und Masbate. Die Philippinen haben mich sehr an meinen Monat in Indonesien im Dezember letzten und Januar diesen Jahres erinnert, denn die Mentalität der Filipinos ist ähnlich herzlich. 

Eine Moschee in Manila
Am Fluss

Sehenswürdigkeiten 

  • Die Kathedrale von Manila
  • Die Intramuros („Innerhalb von Mauern“), ein Stadtteil Manilas, der komplett von Mauern umgeben ist, während der spanischen Kolonialzeit auf den Philippinen war der Bezirk der Sitz der spanischen Kolonialverwaltung
  • Die Fuerza de Santiago, eine Festung innerhalb des Viertels Intramuros
  • Die Kirche San-Agustín, die älteste Kirche der Philippinen 
  • Das Nationalmuseum mit dem Fokus Kunst, Kultur und Ethnographie
  • Das Casa Manila, ein Haus im kolonialen Stil des 19. Jahrhunderts
  • Der Divisoria-Markt, wo man ALLES kaufen kann 
  • Binondo, eines der ältesten Chinatowns der Welt (Gründungsjahr: 1594)
  • Der große Paco Park, das grüne Zentrum der Stadt
  • Das Restaurant “Barbara’s”
Intramuros (“Innerhalb von Mauern”)
Die Kirche San Augustín

Good to know 

  • Der Verkehr in Manila ist unerträglich, mit etwas Pech steckt man mehrere Stunden am Stück auf derselben Kreuzung fest (die besten Zeiten, um in Manila Auto zu fahren sind nach 22 Uhr und vor 5 Uhr morgens) 
  • Die Durchschnitts-Jahrestemperatur der Philippinen wird mit 25 Grad angegeben 
  • Das ganze Jahr über treten hier Taifune und tropische Stürme auf
  • Kein Ort der Philippinen liegt weiter als 200 Kilometer von der Küste entfernt
  • Auf den Philippinen existieren insgesamt über 5.000 verschiedene Tier-  und über 14.000 verschiedene Pflanzenarten 
  • Das Staatsgebiet der Philippinen umfasst etwa 7.100 Inseln, die 11 Hauptinseln heißen Luzon, Mindanao, Samar, Negros, Palawan, Panay, Mindoro, Leyte, Cebu, Bohol und Masbate
Barbara’s Restaurant
Ein Ausflug nach Tagaytay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.