Urlaub im Leitlhof in Innichen/San Candido – Unser Traumaufenthalt in Italien

Das Naturhotel Leitlof

[Enthält Werbung] Bereits 2020 schrieb ich einen Artikel über das Naturhotel Leitlhof im kleinen beschaulichen Innichen in Südtirol. Damals berichtete ich von der aktuellen Corona-Situation und wie das Hotel damit zu kämpfen hat, keine Gäste mehr aufnehmen zu dürfen. Etwas mehr als ein Jahr später haben mein Mann und ich das Hotel persönlich besucht. Hier möchte ich Euch von unseren Erfahrungen erzählen. 

Weil viele gefragt haben, nehme ich das vorweg: Das Hotelpersonal war unglaublich freundlich und zuvorkommend zu uns. Alle Corona-Regeln wurden sehr professionell, aber nicht aufdringlich, umgesetzt und wir haben uns zu keinem Zeitpunkt unsicher gefühlt. Unser 4-tägiger Aufenthalt war ein riesiger Lichtblick und Highlight in unserem Jahr 2021. Das ist neben dem schönen Hotel selbst vor allem der Verdienst der freundlichen Mitarbeitern gewesen – herzlichen Dank!

Unser Zimmer 

Donnerstag Morgen ging es für uns mit dem Zug von Bonn nach Salzburg und dann weiter mit dem Auto mitten durch die Alpen nach Innichen/San Candido in der Provinz Bozen in Südtirol in Italien. Nach einem wirklich langen Anreisetag kamen wir um 20 Uhr abends auf dem Parkplatz des Hotels an. Eine junge Dame an der Rezeption begrüßte uns sehr herzlich und führte uns dann persönlich auf unser wunderschönes Zimmer. Im ganzen Hotel stechen sofort die warmen Holzelemente ins Auge und so war es auch auf unserem Zimmer. Obwohl wir eigentlich (zu) spät dran waren, empfing man uns auch im Hotelrestaurant sehr warm und wies auf das Menü des Abends hin.  

Unser Zimmer
Balkon und Sofa
Warme Holzelemente

Der Außenbereich 

Ein Highlight des Naturhotels Leitlhof – das haben wir sofort gemerkt – ist mit Sicherheit der Spa-, Sauna- und Schwimmbereich. Ein großer Außenpool, der auch in den kühleren Jahreszeiten beheizt wird, sticht jedem Besucher des Hotels sofort ins Auge. Tatsächlich war der Außenbereich besonders morgens, wenn noch nicht so viel los war, atemberaubend schön, denn durch das warme Wasser und die kalte Luft wurde der halbe Leitlhof in wunderschönen Nebel gehüllt. Auch im Bade- und Saunabereich finden sich viele warme Holzelemente wieder. Es gibt mehrere Saunen, unter anderem zwei Saunen im Außenbereich in einem ruhigeren Teil des Gartens. Ein schöner Grund, sich für den Leitlhof zu entscheiden, ist außerdem seine Klimabilanz. Das Hotel ist nicht nur klimaneutral, sondern klimapositiv. Das bedeutet, dass es selbst mehr Energie erzeugen kann, als es verbraucht. Ein junger Mitarbeiter des Hotels zeigte und erklärte uns das Kraftwerk des Leitlhofs, was wirklich interessant war! 

Der beheizte Außenpool
Die Aussicht vom Pool aus
San Candido

Essen und Einrichtung 

Zur Einrichtung habe ich bereits geschrieben, dass das ganze Hotel in stilvollen Holztönen eingerichtet wurde. Überall liegen dicke Teppiche und stehen gemütliche Sitzgelegenheiten, es gibt einen Ruheraum mit frischem Obst und kleinen Snacks und frischen Getränken. Neben den abwechslungsreichen Aktivitäten hat uns vor allem das Essen umgehauen: Das Frühstücksbuffet hat unsere Erwartungen übertroffen und unsere Tischkellnerin hat uns alle Wünsche von den Lippen abgelesen. Auch abends gibt es im Leitlhof ein 5-7 Gänge-Menü, das wirklich seinen Eindruck hinterlässt. Jeden Abend kann man sich innerhalb des Menüs noch für bestimmte Gerichte entscheiden, die aufwendig angerichtet am Tisch serviert werden und ganz wunderbar schmecken. Mittags gibt es eine Jause, die man so zusammenstellen kann wie man es möchte. Wir haben das Essen während unseres Aufenthalts sehr genossen und sind von der Qualität der Speisen wirklich begeistert! 

Das Frühstück
Ein Teil des Buffets
Der Innenbereich des Hotels

Aktivitäten: Wandern 

Direkt am ersten vollen Tag entschieden wir uns dazu, vom Leitlhof aus eine Tagestour zu machen. Wir fuhren mit unserem Auto zu dem nicht weit weg vom Hotel befindlichen Parkplatz “Fischleinthaltouren” und begannen mit der “Drei-Zinnen-Tour”. Die Route führte uns langsam aber sicher immer weiter in die Höhe, rechts und links sahen wir wunderschöne Abhänge, Wälder und Pflanzen. Insgesamt 10 Kilometer und 800 Höhenmeter später kamen wir dann an einem See mit Ausblick auf die Drei-Zinnen an und machten ein Picknick (man kann dort oben entweder den gleichen Weg zurückgehen, den man gekommen ist oder man beendet einen Rundgang, der einen nach weiteren 15 Kilometern wieder zurück zum Parkplatz führt). Der Tag ist für mich unvergesslich, weil es wunderbar sonnig war und man Corona für einen ganzen Tag lang vergessen konnte. 

In den Dolomiten
Die Drei Zinnen
Auf unserer Wanderung

E-Bike Touren 

Das Hotel Leitlhof bietet viele verschiedene Aktivitäten für seine Gäste an, darunter sind geführte Wanderungen und Fahrradtouren, im Winter gibt es natürlich auch Wintersport-Aktivitäten. Da wir gerne eine anspruchsvollere Strecke fahren wollten, haben mein Mann und ich uns für eine 4-stündige E-Bike Tour entschieden. Mit sehr modernen Mountain-E-Bikes fuhren wir dann zu verschiedenen Seen in der Region. Der “Toblacher See” mit seinen Schwänen war dabei ein echtes Highlight für uns. Unser Guide war lustig und geduldig und zeigte uns die schönsten Ecken seiner so vertrauten Umgebung.

Nach den vier Tagen fuhren wir glücklich und entspannt, wie schon lange nicht mehr, zurück ins Rheinland. Ich empfehle einen Aufenthalt im Leitlhof aus tiefstem Herzen, weil das Gesamtpaket einfach zu 100% stimmig war: Die freundlichen Mitarbeiter, der Service, das wundervolle Essen, der Spa- und Schwimmbereich, die Umgebung und das alles in einem  der wenigen energieautarken Hotelbetriebe in Europa. Wir würden jederzeit wieder unseren Urlaub dort verbringen!

Der Toblacher See
Unterwegs mit E-Bikes
Die 3 Zinnen im Nebel

Das Naturhotel Leitlhof hat uns freundlicherweise zu dem 4-tägigen Aufenthalt nach Italien eingeladen. Ganz herzlichen Dank auch an die Angelika Hermann-Meier PR Agentur für die Vermittlung.
Das beeinflusst nicht meine persönliche Meinung. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.