Meine Foto Highlights 2016 – Bilder sagen mehr als 1000 Worte

Es ist jetzt genau ein halbes Jahr her: Seit Juli 2016 blogge ich auf “Esther’s Travel Guide”. Zu diesem Anlass habe ich die Gelegenheit genutzt, meine Foto Highlights 2016 in einem Beitrag festzuhalten.* Folgende Kategorien galt es mit den schönsten Fotos zu füllen:

Foto Highlights 2016: Die Kategorien

  • Tierisch
  • Berühmt
  • Gewachsen
  • Nachts
  • Gebäude
  • Schönstes Foto

1. Tierisch – Jordanien

Während meines Sommers, den ich in Jordanien verbrachte, besuchten wir auch die sagenumwobene Felsenstadt Petra. Hier begegneten uns diese wunderschönen Kamele, auf die wir natürlich direkt aufsteigen mussten! Es ist einfach ein unglaubliches Gefühl, wenn man einmal oben sitzt!

2. Berühmt – Spanien

Der Güell-Park in Barcelona gehört zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten der katalanischen Hauptstadt. Im Dezember herrschten hier schon kühle Temperaturen vor und die Sonne schaffte es gerade so, mit ein paar Strahlen durch den wolkenbedeckten Himmel zu brechen.

spanien_berühmt.jpg
Spanien

3. Gewachsen – Schottland

Während eines Herbst-Ausflugs nach Edinburgh schoß ich dieses Foto eines Pärchens, das einfach nur die unberührte Natur genießen zu schien. Und genau so habe auch ich Schottland schätzen gelernt: Das raue Wetter, die prächtigen Farben, die liebliche Natur.

schottland_bewachsen
Schottland

4. Nachts – Italien

Der Mailänder Dom bei Nacht – zwar ein Klischee -, aber ein schönes. Besonders zur Weihnachtszeit verfehlte die Beleuchtung dieses umwerfenden Gebäudes nicht seine Wirkung. Auch der kleine Weihnachtsmarkt am riesigen Dom lud uns dazu ein, unser Geld doch in Mailand zu lassen.

italien_nachts
Italien

5. Gebäude – Aserbaidschan

Nach meiner Reise nach Georgien im Frühling zog es mich im Herbst erneut in den Kaukasus. Die hier größte ansässige Moschee steht in Baku, der Haupstadt Aserbaidschans. Gesponsert wurde die Moschee vom amtierenden Präsidenten, der sehr beliebt in der Bervölkerung ist.

aserbaidschan_gebaude
Aserbaidschan

6. Das schönste Foto – Marokko

Mein Lieblingsfoto der zweiten Hälfte des Jahres 2016 ist im Sommer in Marrakech entstanden. Auf den orientalischen Souks und Bazaren findet man alles, was das Herz begehrt: Gewürze, Stoffe, Lebensmittel. Und genauso bunt wie dieser Gewürztisch ist auch das Land Marokko selbst.

marokko_schonstes_foto
Marokko

* Dieser Beitrag entstand im Rahmen der Fotoparade Fotografische Höhepunkte 2-2016 von Erkunde die Welt!

 

Meine FoPaNet Beiträge:

 

Was sind Eure Foto Highlights 2016?
Lasst mir einen Link oder einen Kommentar da!

12 thoughts on “Meine Foto Highlights 2016 – Bilder sagen mehr als 1000 Worte

  1. Hallo Esther,

    Schöne Sammlung von Bildern hast Du da ausgesucht für die Fotoparade. Am besten gefallen mir persönlich das Bild mit dem Jungen auf dem Reittier in Jordanien und die Aufnahme in Schottland finde ich sehr schön. Beeindruckend ist auch die enorme Anzahl deiner Reiseziele und vor allem das hier auch nicht nur die typischen Orte dabei sind. Sehr viel Inspiration für mich dabei.

    Viele Grüße
    Jürgen

    1. Lieber Jürgen,
      das Esel-Bild ist auch mein klarer Favourit. Nicht nur die typischen Orte zu bereisen, unter diesem Motto steht sozusagen mein Blog 🙂
      Danke für das Feedback und liebe Grüße!

  2. Hallo Esther,
    Da bist du gut herum gekommen. Das sind echt schöne Bilder. Das von Barcelona gefällt mir besonders gut. Da haben wir letztes Jahr auch gestanden 🙂
    Lg Michael

    1. Lieber Michael,
      Barcelona ist immer wieder eine gute Wahl! Ich freue mich, dass Dir die Bilder gefallen! Und Danke für die Aufnahme in Deine Parade 🙂
      Liebe Grüße
      Esther

  3. Dein Gewachsen-Bild erinnert mich ein bissel an eine Filmszene. Sieht aus wie bei dem Robin Hood Film, wo der Maure an der Mauer anfängt zu beten und drum herum der Kampf stattfindet. Sehr cool auf jeden Fall.

  4. Servus Esther!

    Klasse Beitrag zu Michaels Fotoparade, den ich erst heute entdeckt habe!
    Aber besser spät, als nie 🙂

    Have fun
    Horst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.